Sharing von Mode - Marktrecherche veröffentlicht

Sharing – also das bedarfsabhängige Teilen von Gebrauchsgegenständen - ist in der Bekleidung angekommen. Zwar hat das Konzept „Mieten statt kaufen“ bereits Ende der 1950er Jahre im Bereich der Berufskleidung Schule gemacht. Jetzt ist der Sprung aber auch in die Mode geschafft: Umstandsmode, Baby- und Kinderkleidung sowie -zubehör, Alltagsmode und brandneue Fashion-Kollektionen werden im Abo-Modell an den Mann, vor allem aber an die Frau gebracht.

Die zehnseitige Marktrecherche "Gemeinsame Garderobe: Sharing für den Kleiderschrank" beleuchtet Online-Sharing-Konzepte, Konditionen und Kosten von Anbietern in Deutschland, Italien und Nordamerika. Die Studie kann zum Preis von EUR 110,00 (inkl.MWSt) unter mail@textilberatung.com bestellt werden.